Die Frau hinter der Kamera

Hinter dem Namen pixelwomen stehe ich, die Fotografin Andrea Kühnemann-Tärre.

 

Ich mag es, Dir die Scheu vor der Kamera zu nehmen.

Ich mag es, Dich von einer Seite zu zeigen, die Du magst.

Ich mag es, Dich mit meinen Bildern glücklich zu machen.

 

Seit 2006 arbeite ich als selbständige Fotografin, im eigenen Studio und Outdoor.

Nach der digitalen Revolution im Fotomarkt gibt es Fotografen wie Sand am Meer.

Aber ist ein jeder der eine digitale Spiegelreflexkamera besitzt auch automatisch gleich ein Fotograf?

Wohl kaum, immerhin ist ja auch nicht jeder der ein Auto besitzt gleich ein Rennfahrer.

Für mich stehen Grundwerte wie Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit und absolute Professionalität im Mittelpunkt, schließlich gibt es für viele Fotos keinen zweiten Versuch.

Neben dem Auge für ein Motiv ist natürlich auch der geübte Umgang mit Menschen und Situationen wichtig.

Über die Jahre habe ich viele Menschen kennengelernt und je länger ich Fotografin bin, desto mehr spüre ich, dass meine Kunden und ich sehr auf einer Wellenlänge sind.

Das macht das „arbeiten“ so harmonisch und für meine Kunden sehr entspannt – großartige Voraussetzungen für ein gelungenes Shooting.

Und glückliche Kunden erschaffen eine glückliche Fotografin.

 

Andrea Kühnemann-Tärre, Fotografenmeister:

  • 1989 – 1992 Ausbildung als Fotograf
  • 1990 Praktika im Fotostudio Joos in Schwäbisch Gmünd
  • 1991 Praktika bei Meisterfoto in Wiesbaden
  • 1992 Praktika bei Foto Kasenbacher in Schramberg
  • 1992 – 2006 bei Photo Kühnemann
  • 1997 – 1998 Meisterausbildung
  • Jährliche Teilnahme an Seminaren und Weiterbildungen der Fotowerkstatt M. Belz
  • Seit 2001 Mitglied Förderkreis Portrait
  • 01.10.2006 Selbständig mit eigenem Studio in Leipzig